B E G J M P S T Z

Anleihen

Viele Privatanleger sind auf der Suche nach Anlagemöglichkeiten, die in der derzeitigen Situation sehr rar sind. Ausgewählte Anleihen bieten relativ hohe Renditen, die nicht unattraktiv sind.

Was ist eine Anleihe?

Bei einer Anleihe handelt es sich klassischerweise um eine Inhaberschuldverschreibung. Ein Unternehmen, eine Bank oder eine Kommune begibt eine Inhaberschuldverschreibung. Diese kann über die Börse zu einem bestimmten Kurs (anfänglich: Emissionskurs) gezeichnet werden. Bei einer festverzinslichen Anleihe gibt es jährlich eine Zinszahlung an den Besitzer der Anleihe. Die Höhe der Zahlung (Kupon) ist fest für die gesamte Laufzeit. Die Rückzahlung einer klassischen Anleihe erfolgt grundsätzlich zum Nominalbetrag.

Gibt es Risiken bei einer Anleihe?

Unter dem Begriff Risiko versteht man das Risiko einer Kursveränderung und das Ausfallrisiko. Der Kurs einer Anleihe verändert sich fast täglich. Dieser hängt von der aktuellen Entwicklung der Zinsen ab. Da eine Anleihe grundsätzlich zum Marktwert bewertet wird, sinkt der Marktwert bei steigenden Zinsen – und steigt bei fallenden Zinsen. Außerdem kann die Einschätzung hinsichtlich der Bonität des Schuldners den Kurs ebenfalls verändern. Doch gerade in der Kursveränderung besteht derzeit die Chance, zu günstigen Kursen attraktive Zinszahlungen zu sichern. Das Rating vieler Staaten, Banken oder Versicherungen wurde in letzter Zeit abgestuft. Dies bewegte die Kurse nach unten. Doch die Rückzahlung der Anleihen ist in vielen Fällen relativ sicher.

Mit Anleihen Steuern sparen

Festverzinsliche Anleihen haben einen festen Zinszahlungstermin. Erfolgt der Kauf nicht direkt zu diesem Termin, zahlt der Käufer die so genannten Stückzinsen. Dem Käufer stehen die Zinsen ab dem Kaufzeitpunkt zu – und er erhält aber bei der nächsten Zinszahlung die Zinsen für das gesamte Jahr. Die Zinsen, die bis zum Kaufzeitpunkt anfallen, müssen vom Käufer bezahlt werden. Diese Stückzinsen können mit sonstigen Kapitaleinkünften verrechnet werden. Wer also seinen Freistellungsauftrag bereits überschritten hat, kann mit Stückzinsen die Abgeltungssteuer umgehen.

Unser Tipp:

Festgeld bietet derzeit ähnlich hohe Zinsen wie Anleihen guter Bonität – und das ohne Kursrisiko sowie mit gesetzlicher Einlagensicherung. Welche Zinsen derzeit mit Festgeld möglich sind, können Sie hier berechnen lassen:

Festgeldzinsen berechnen

Investmentangebot mit Steuerspar-Effekt anfordern

Wenn Sie sich für das Thema "Steuern sparen" interessieren, können Sie über das nachfolgende Formular ein unverbindliches und kostenloses Angebot anfordern:

Ein Service von ccfs Geschlossene Fonds Vergleiche

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *