A B E G J M P S T Z

Steuerbescheinigung

Wie erhalte ich von meiner Bank eine Übersicht über abgeführte Steuern?

Kommt es zum Steuerabzug, sind Banken zu Ausstellung einer sogenannten Steuerbescheinigung verpflichtet. Denn diese wird gegebenenfalls zur Erstattung zu viel gezahlter Steuern im Rahmen der Einkommensteuer benötigt. Zum Beispiel ist das der Fall, wenn ein Steuerpflichtiger es schlichtweg versäumt hat, den ihm eigentlich zustehenden Freistellungsauftrag zu stellen. In diesem Fall verlangt das Finanzamt die Vorlage einer solchen Steuerbescheinigung. Diese enthält alle abgeführten Steuern, also Abgeltungssteuer, Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer.

Einige Kreditinstitute senden die Steuerbescheinigung unaufgefordert, also eigenständig zu. Andere Banken wiederum warten ab, ob sich der Kunde selbst meldet und um eine Bescheinigung bittet. Der Grund dafür liegt sicher in der Vermeidung von Kosten. Denn nicht jeder Sparer benötigt die Steuerbescheinigung. Wurde der Freibetrag komplett ausgeschöpft, erfolgt im Regelfall auch keine Erstattung durch das Finanzamt.

Tages- und Festgeldzinsen vergleichen

Welche Zinsen sich derzeit mit Tages- und Festgeldkonten erzielen lassen, können Sie mit unseren Rechnern ermitteln:

Tagesgeldzinsen berechnen

Festgeldzinsen berechnen

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *