A B E G J M P S T Z

Tagesgeldkonto

Welche Vorteile bietet ein Tagesgeldkonto als Geldanlage?

Tagesgeldkonto-VergleichMit einem Tagesgeldkonto lassen sich bessere Zinssätze realisieren als mit einem klassischen Girokonto. Dazu müssen Sie zunächst die Anbieter im Bereich Tagesgeld vergleichen. Ein Vorteil des Tagesgeldkontos ist die einfache Abwicklung, denn Anleger können kurzfristig über ihr Geld verfügen, das Geld kann jederzeit abgerufen werden und ist innerhalb von ein paar Tagen bereits auf dem Girokonto verbucht. Andererseits kann das Geld auch längere Zeit auf dem Konto verweilen und Zinsen bringen, je nachdem wann wieder Kapital benötigt wird. Welche Zinsen dabei möglich sind, können Sie für beliebige Anlagesummen und Laufzeiten mit unseren Rechner ermitteln:

Tagesgeldzinsen berechnen

Das Tagesgeldkonto

Inzwischen ist ein Tagesgeldkonto eine attraktive Alternative zum herkömmlichen Sparbuch. Sparbücher bieten nur geringe Zinsen und eignen sich nicht sonderlich als Geldanlage, da die Rendite bescheiden ausfällt. Das Tagesgeldkonto ist eben so flexibel wie ein Sparbuch, bringt aber bedeutend mehr an Zinserträge ein. Das Tagesgeldkonto wird daher gerne als kurzfristige Anlageform genutzt. Diese Anlageform ist sehr flexibel und bietet einige Vorteil, so dass es das klassische Sparbuch in den Schatten stellt. Das Sparbuch eignet sich bestenfalls für den Notgroschen, während das Tagesgeldkonto sich für die Geldanlage besser eignet.

Das Tagesgeldkonto als attraktive Geldanlage

TagesgeldanbieterBesonders in Zeiten von Wirtschafts- oder Finanzkrisen möchten Anleger kein hohes Risiko eingehen und setzen vermehrt auf sichere Geldanlagen mit minimalem und überschaubarem Risiko. Diesem Wunsch kommt ein Tagesgeldkonto entgegen, es gilt als sehr sichere Geldanlage, nicht zuletzt durch die gesetzlicher Einlagensicherung der Banken. Damit ist eine hohe Sicherheit stets gewährleistet. Das Tagesgeldkonto erfüllt damit alle drei Faktoren von einer Geldanlage. Sie ist Risikoarm, bürgt für Sicherheit und bringt eine angemessene Rendite. Das eröffnen eines Tagesgeldkontos ist einfach, Anleger brauchen als Voraussetzung nur ein Girokonto. Dies wird benötigt für die Auszahlung. Denn Geldbeträge können nicht direkt vom Tagesgeldkonto am Schalter ausbezahlt werden. Denn ein Tagesgeldkonto ist lediglich ein Anlagekonto und wird nicht zum Zahlungsverkehr genutzt. Umgekehrt können Anleger jedoch jederzeit kleinere oder größere Geldbeträge auf das Tagesgeldkonto einbezahlen.

Ein Tagesgeldkonto eröffnen

Dem Anleger steht es frei Einmalzahlungen zu leisten oder das Konto regelmäßig mit Beträgen aufzustocken. Das aktuelle Guthaben wird dann entsprechend verzinst. Die Zinssätze können von Bank zu Bank variieren, wie auch die Gutschrift der Zinsen. Die Zinsen werden in der Regel pro Monat, Quartal oder Jahr verbucht. Für die Anlage in ein Tagesgeldkonto gibt es keine Vorschriften bezüglich einer Mindestgeldeinlage, und auch keine Mindestlaufzeit. Außerdem sind Tagesgeldkonten in der Regel frei von Gebühren. Kaum eine Geldanlage bietet so viel Flexibilität bei geringen Risiko und recht ordentlichen Renditen.