Girokonto

Freitag den 18.02.2011

Was ist ein Girokonto?

Ein Girokonto wird bei einem Bankinstitut geführt und dient der Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Rechtlich stellt es ein Kontokorrentkonto dar, das bedeutet, dass täglich auch mehrere Zahlungsein- und -ausgänge erfolgen können. Auch ist es möglich, ein Girokonto zu “überziehen”, das bedeutet, dass es auch einen negativen Saldo aufweisen kann. Die Höhe dieses Saldos ist immer von der persönlichen Bonität des Girokontoinhabers abhängig, sie kann aber bis zu einem drei- oder vierfachen des Monatsnettogehaltes gehen.

Wer benötigt ein Girokonto?

Die Frage müsste umgekehrt lauten: Wer benötigt kein Girokonto? Da es fast keine bargeldlosen Gehalts- oder Rentenzahlungen gibt, benötigt jeder, der regelmäßige Einkünfte hat, auch ein Konto, auf das er diese gutschreiben lassen kann. Das betrifft Azubis genauso wie Hartz IV-Empfänger oder Studenten, die Stipendien zugesprochen bekommen haben. Aber es geht nicht nur um Einzahlungen: Oft wird verlangt, für gewisse Zahlungen (Miete, Strom, Handy etc.) eine Bankverbindung anzugeben, über die die offenen Beträge mittels Bankeinzug verrechnet werden können. Man kann also sagen, dass man ohne Girokonto nur sehr schwer auskommen kann.

Wo kann man ein Girokonto eröffnen?

Der Markt ist heiß umkämpft, und daher gibt es zahlreiche ausgezeichnete Angebote von verschiedenen Banken. Um einen Überblick zu bekommen, ist es ratsam, im Internet einen Vergleich der Girokontoanbieter durchzuführen. Bei einem derartigen Vergleich sieht man die aktuellen Konditionen der unterschiedlichen Anbieter und kann so eine gute Entscheidung treffen. In diesem Zusammenhang ist die Tatsache interessant, dass die Deutschen ihren Girokonten sehr treu sind. Sie wechseln zwar öfter die Bank, wenn es um Festgeldsparen oder Tagesgeld geht, das Konto selbst wird aber zumeist dort belassen, wo es einst eröffnet wurde. Das wissen die Banken natürlich auch, und sie betrachten ein Girokonto auch als ersten Kontakt zum Kunden, mit dem sie in weiterer Folge vielleicht noch andere Geschäfte abschließen können. Welche zusätzlichen Leistungen können bei einem Girokonto enthalten sein? Bei einem Girokonto sind in der Regel eine Maestro- und eine Kreditkarte enthalten. Auch ist es bei nahezu allen Anbietern möglich, online Überweisungen zu tätigen und den aktuellen Kontostand einzusehen.

Wie hoch sind die Kosten für ein Girokonto?

Es gibt hier verschiedene Modelle der Verrechnung. Manche Anbieter verlangen gar nichts für die Führung des Kontos und die zugehörigen Buchungen. Bei anderen Instituten wird entweder pauschal oder nach Einzelbuchungen verrechnet. Auf diesen Punkt sollte man vor der Auswahl des Girokontos großes Augenmerk legen, denn warum sollte man für eine Leistung bezahlen, die wo anders umsonst zu bekommen ist?