Tagesgeldrechner

Donnerstag den 3.03.2011

Mit unserem Tagesgeldrechner bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand in Sachen Tagesgeldzinsen. Jedesmal, wenn Sie den Rechner bzw. diese Seite aufrufen, werden die Daten in Echtzeit von den Anbietern geholt und sind damit ständig aktuell. Im oberen Bereich des Tagesgeldrechners können Sie den gewünschten Anlagebetrag bequem eingeben und sehen dann die für Sie entstehenden Tagesgelderträge nicht nur als reinen Zinssatz, sondern als fixen Euro-Betrag:

{tagesgeldrechner}

Sollten Sie Fragen zum Tagesgeld oder unserem Tagesgeldrechner haben, können Sie uns jederzeit gerne per Mail kontaktieren. Nachfolgend erklären wir nochmal, was der Tagesgeldrechner eigentlich tut:

Ein Tagesgeldrechner erlaubt mit wenigen Eingaben, die Rendite von Tagesgeld über eine bestimmte Laufzeit zu ermitteln. Es genügt dazu die Angabe der Einlagehöhe und die Laufzeit. Darüber hinaus bieten Tagesgeldrechner in der Regel Vergleichsmöglichkeiten zwischen verschiedenen Anbietern, sodass sich der Anleger für das seinem Anlagewunsch am besten entsprechende Konto entscheiden kann. Die Erfordernisse des Tagesgeldrechners Ein interessierter Anleger könnte nur mit unglaublich hohem Aufwand exakt den Gewinn eines Tagesgeldkontos berechnen. Denn die Zinsen werden täglich berechnet, zudem gibt es Unterschiede im Rhythmus der Zinsgutschrift, die über eine Zinsesverzinsung bestimmen und damit entscheidend die Rendite bestimmen.

Tagesgeldkonditionen

Auch weisen Tagesgeldkonten durchaus unterschiedliche Konditionen auf, nicht nur in der Zinshöhe an sich, sondern auch in der Höhe der Einlage und bisweilen der Laufzeit, bis zu der diese Zinsen gelten. All diese Angaben berücksichtigt der Tagesgeldrechner. Portale, die Tagesgeldrechner online stellen, ermitteln die Zinsangebote der Banken tagesgenau, sodass Sie sich auf die Angaben verlassen können. Sie erfahren so auf einen Blick, welche Tagesgeldzinsen für unterschiedliche Anlagesummen und Laufzeiten bei welcher Bank möglich sind. Auch die Funktionsweise eines Tagesgeldkontos, die steuerlichen Aspekte der Zinserträge und die Anlagesicherheit sind wichtige Schwerpunkte, über die Sie mit einem Tagesgeldrechner aufgeklärt werden. Und schließlich zeigt Ihnen der Tagesgeldrechner, wie Sie per Mausklick ein Tagesgeldkonto beantragen oder zu einem anderen Konto wechseln.

Wie funktioniert Tagesgeld?

Beim Tagesgeld erhalten Sie auf Ihre Einlage eine Verzinsung bei täglicher Verfügbarkeit Ihres Geldes. Natürlich ist zunächst von größtem Interesse, nach welchen Kriterien das Tagesgeldkonto auszuwählen ist, und zuerst fällt der Blick auf die in der Werbung angebotenen Zinsen. Das kann – muss nicht – zu kurz gedacht sein. Die Zinsen sind natürlich letzten Endes entscheidend für Ihren Gewinn, bei der Auswahl des Tagesgeldkontos geht man jedoch in bestimmten Schritten vor. Zunächst wird über die Anlagesumme entschieden. Diese ist die Basis aller weiteren Überlegungen. Wenn Sie diese Summe kennen, sind Sie in der Lage, genau zu vergleichen, die maximale Summe, bis zu der höhere Zinsen gelten, zu berücksichtigen, und auch Sonderaktionen in Ihre Überlegungen mit einzubeziehen.

Tagesgeld Laufzeit

Der nächste Aspekt ist die Laufzeit. Gerade beim Tagesgeld wird häufig nur sehr kurzfristig Geld zwischengeparkt, daher wird diese Anlageform auch gewählt. Hier bietet es sich oftmals an, hoch verzinste Neukundenangebote ins Auge zu fassen, die besonders attraktive Zinsen bieten. Die Berechnung Ihrer Rendite ist denkbar einfach. Sie geben in den Tagesgeldrechner eine Summe und eine Laufzeit ein, sofort erscheint der Gewinn beziehungsweise die Endhöhe Ihrer Einlage im Anbietervergleich.