Wüstenrot: Sparplan für Exchange Traded Funds (ETF’s)

Sonntag den 15.05.2011

Die Abkürzung ETF geistert immer häufiger durch die Werbebotschaften von Banken oder den Kundenmagazinen von Brokern, ist aber den meisten privaten Anlegern noch ein Geheimnis. Zwar sind diese „Exchange Traded Funds“, wie die vollständige Bezeichnung der Abkürzung ausgeschrieben würde, schon seit langer Zeit ein beliebtes Produkt an den Finanzmärkten. Die offensive Vermarktung dieser Fonds findet aber erst seit einer eingrenzbaren Zeitspanne statt. Worum handelt es sich also bei diesen ETF’s?

Exchange Traded Funds (ETF’s): Investieren in vorhandene Indizes

Exchange Traded Funds sind an der Börse gehandelte Investmentfonds. Sie unterscheiden sich darin zu herkömmlichen Fonds, dass sie nicht von einem Fondsmanager betreut werden, der für die Auswahl der entsprechenden Wertpapiere im Fonds verantwortlich ist. Vielmehr nutzen ETF’s bereits vorhandene Indizes, die letztlich im erweiterten Sinne ja auch Fonds sind, und bilden deren Wertentwicklung 1:1 ab. So könnte ein Privatanleger beispielsweise in einen Exchange Traded Funds investieren, der sich genau so entwickelt wie der Deutsche Aktienindex DAX. Wäre man hier vor zehn oder dreißig Jahren eingestiegen hätte man die damals investierte Summe bis heute stattlich vermehren können. Neben dem DAX sind aber auch vergleichbare Aktienindizes aus Nordamerika, den „Emerging Markets“ oder Rohstoff-Indizes eine interessante Anlagevariante.

Einmaleinlage oder regelmäßiger Sparplan – Wüstenrot direct bietet beide Varianten

Viele Online Broker bieten diese Strategie der Geldanlage an – darunter auch Wüstenrot direct, die auch einen Sparplan aufgelegt haben, bei dem Anleger entweder mit einer Einmalzahlung oder einem regelmäßigen Sparbetrag in ETF’s investieren können. Dabei muss man sich nicht von einem neuen Auftritt der Direktbank von Wüstenrot & Württembergischen in die Irre führen lassen – es hat einen Marken-Relaunch gegeben – ein neues Logo ziert die Auftritte. Die Vorteile der Exchange Traded Funds liegen in der Transparenz der Zusammensetzung, den niedrigen Verwaltungskosten (es wird kein Fondsmanager benötigt) und der starken Flexibilität (Börsennotierung).