Tagesgeldvergleich im Internet immer beliebter bei Sparern

Donnerstag den 23.06.2011

Eine aktuelle Studie belegt, dass die Affinität von privaten Geldanlegern hinsichtlich der Produkte Tagesgeld und Festgeld Anfang diesen Jahres stark zugenommen hat. Diese These untermauern auch viele Betreiber von Vergleichsportalen, die interessierten Usern im Internet einen übersichtlichen Vergleich der aktuellen Angebote im Bereich Tagesgeld und Festgeld präsentieren. Auch tagesgeldvergleich.cc bietet den Vergleich von aktuellen Tagesgeldprodukten anhand der gebotenen Zinsen.

Spitze beim Tagesgeld: Bank of Scotland mit 2,4 Prozent Zinsen p.a.

Im aktuellen Vergleich von tagesgeldvergleich.cc führt immer noch die Bank of Scotland. Die deutsche Niederlassung der Bank of Scotland mit Sitz in Berlin (Tochtergesellschaft der Lloyds Banking Group) ist im deutschen Markt mit einem Tagesgeldangebot und Festgeldangeboten präsent. Neben den attraktiven Zinsen lockt die Bank vor allem mit einem startguthaben in Höhe von 30 Euro, das bei Neueröffnung des Tagesgeldkontos ausbezahlt wird. In den vergangenen Wochen hat die Bank of Scotland den Zinssatz auf das Tagesgeld bereits mehrfach nach oben korrigiert.

Tagesgeld die beste Anlageform für sicherheitsbewusste und flexible Privatanleger

Tagesgeldvergleich.cc bietet aber auch detaillierte Informationen zu den anderen Produkten im Bereich Tagesgeld. Letztlich sind viele Kriterien bei den Angeboten entscheidend. Beispielsweise konditionieren einige Banken ihre Angebote mit Mindest- oder Maximaleinlagen. Auch die Flexibilität der Anlage ist unterschiedlich. Im Allgemeinen kann jedoch festgehalten werden, dass das Tagesgeld im Vergleich zum herkömmlichen Girokonto oder gar Sparbuch die beste Möglichkeit ist, kurzfristig, flexibel und zu attraktiven Zinsen Geld zu sparen.