1882direkt: 3,00 % statt 2,25 % Zinsen beim Tagesgeldkonto

Dienstag den 26.07.2011

Die 1882direkt hat ihre Zinsen auf das Tagesgeld erhöht. Einlagen auf dem Tagesgeldkonto der 1882direkt werden nun mit 3 Prozent p.a. von der Bank vergütet. Dieser Zinssatz ist jedoch an eine gewisse Konditionalität geknüpft. Folgende Bedingungen sind im Rahmen dieses Tagesgeld-Angebots der 1882direkt Bank zu beachten: Der Zinssatz von 3 Prozent p.a. ist garantiert für eine Dauer von 6 Monaten. Die Verzinsung von 3% ist damit für ein halbes Jahr fest. Die Höchsteinlage auf dem Tagesgeldkonto für den genannten Zinssatz liegt bei 30.000 Euro.

Erhöhung von 2,25 % auf 3,00 % beim Tagesgeldkonto der 1882direkt

Darüber hinaus wird der Zinssatz von 3 Prozent auf das Tagesgeld nur dann gewährt, wenn zum Tagesgeldkonto auch ein Depot bei der 188sdirekt Bank eröffnet wird. Nur dann ist der Zinssatz von 3,0% p.a. gültig. Anleger können natürlich von diesem Depot profitieren, denn neben den Zinsen auf das Tagesgeldkonto werden auch Trader mit einem 50%igen Rabatt auf die Ordergebühren verwöhnt. Darüber hinaus sind über 3500 Fonds aus dem Angebot der 1882direkt mit einem Abschlag auf den Ausgabepreis von 100 Prozent verfügbar. Wer den Depotwechsel von einer anderen Bank zur 1882direkt vollzieht und damit Wertpapiere mit einem Mindestvolumen von 5000 Euro überträgt, erhält zudem als Willkommensprämie zusätzliche 50 Euro überwiesen.

Hoher Tagesgeld-Zinssatz nur bei Eröffnung eines Depots

Was die Sicherheit der Einlagen bei der 1882direkt Bank anbelangt, so sei den Anlegern gesagt, dass alle Einlagen bei der Bank in unbegrenzter Höhe abgesichert sind. Der hohe Zinssatz von 3 Prozent p.a. für 6 Monate auf das Tagesgeld ist zusammenfassend allerdings nur unter den genannten Voraussetzungen erhältlich und scheint offensichtlich daher auch nur für Anleger interessant, die neben dem Tagesgeld auch viel mit Wertpapieren handeln und das Depot der 1882direkt Bank auch tatsächlich voll in Anspruch nehmen möchten.