Zinserhöhungen beim Tagesgeld: DKB und Credit Europa legen nach

Freitag den 19.08.2011

Die Credit Europa und die Deutsche Kreditbank (DKB) haben ihre Tagesgeldangebote  verbessert. Bei der Credit Europa erhalten Neukunden nun einen Zinssatz von 2,6 Prozent p.a. auf die Einlagen des Tagesgeldkontos. Dieser Zinssatz gilt für Neukunden, die Zinssätze für die Festgeldangebote bleiben weiterhin wie gehabt. Der Zinssprung beim Tagesgeld der Credit Europe ist durchaus beachtlich. Die Zinsen sind um einen vollen Prozentpunkt von 1,6 Prozent auf 2,6 Prozent angehoben und liegen nun damit im oberen Teil der Tagesgeld-Rankings. Die Konditionen sind mit einer jährlichen Gutschrift der Zinsen sowie einer Maximaleinlage von 250.000 Euro passabel. Der Tagesgeldvergleich von tagesgeldvergleich.cc gewährt einen Überblick über weitere Angebote.

Tagesgeld-Zinsen von 1,6 Prozent auf 2,6 Prozent angehoben!

Die Credit Europe Bank ist eine niederländische Bank, die allerdings auch in Deutschland niedergelassen ist. Wie viele andere Banken auch gewährt sie eine Einlagensicherung, da sie dem niederländischen Einlagensicherungsfonds angeschlossen ist. Dieser sichert Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro.

DKB Cash knackt die 2 Prozent Marke

Auch die Deutsche Kreditbank hat ihr Tagesgeldangebot nachgebessert. Wie in dieser Woche gemeldet wurde, sind die Zinsen von bisher 1,65 Prozent p.a. auf 2,05 Prozent p.a. erhöht worden. Damit liegen die Zinsen der DKB nun über der 2 Prozentmarke, die aktuell als Schmerzgrenze für Tagesgeldangebote angesehen wird. Tagesgeldzinsen unter 2 Prozent, so Experten, müssen die Anleger keinesfalls mehr akzeptieren. Der Markt gibt teilweise sogar einen Zinssatz von deutlich über 2,5 Prozent p.a. für täglich verfügbare Einlagen her. Die Einlagen bei der DKB sind ebenfalls üüber einen Einlagensicherungsfonds gesichert.