Postbank-Angebot: 3,33 % Zinsen aufs Tagesgeld mit Girokonto

Donnerstag den 25.08.2011

Die Postbank geht im Rennen um die Gewinnung von Neukunden bei ihren Geldanlage-Produkten in die Offensive. So werden nicht nur aktiv an den Schaltern der Deutschen Post für die Produkte der Postbank Werbung gemacht, sondern auch im Internet Produkte wie Girokonten oder Tagesgeldkonten angepriesen. Idealerweise wird beides zusammen an den Mann gebracht. Um dies zu erreichen, hat die Postbank ein durchaus attraktives Angebot aufgelegt. Allerdings lohnt sich dies wohl eher nur für Kunden, die bisher noch gar kein Girokonto besitzen und zu den Vorteilen des Girokontos auch noch von hohen Zinsen auf Spareinlagen profitieren möchten.

Girokonto und Tagesgeldkonto als Kombination

Die Postbank bietet bei Eröffnung des Girokontos für Neukunden gleichzeitig einen Zinssatz auf ihr Tagesgeldkonto, der sich gewaschen hat. Mit 3,33 Prozent Zinsen p.a. aufs Tagesgeld würde die Postbank ohne diese Konditionalität sicherlich sofort an der Spitze des Tagesgeldvergleichs landen. In diesen Genuss kommt man jedoch nur, wenn man das Giro Plus Girokonto der Postbank vorher eröffnet und auf diesem monatlich das Gehalt gebucht wird. Dieses Angebot ist im Übrigen nur noch bis zum 3. September 2011 gültig.

3,33 Prozent Zinsen aufs Tagesgeld nach Eröffnung eines Girokontos

Der Zinssatz ist für die kommenden sechs Monate garantiert und wir bis zu einer Einlagenhöhe von knapp unter 25.000 Euro gewährt. Wird mehr Geld angelegt, wenn auch nur vorübergehend, wird der Zinssatz von 3,33 Prozent sofort auf den Postbank Standard von 1,5 Prozent gesenkt. Unwiderruflich. Zu diesen hohen Zinsen gewährt die Postbank als zusätzlichen Bonus noch ein Startguthaben von 55 Euro, das dem Girokonto der Postbank dann im Monat Oktober diesen Jahres gutgeschrieben wird. Tagesgeldvergleichsportale rechnen vor, dass man mit dieser Kombination insgesamt über 150 Euro Bonus kassieren kann.