Merkel bei Jauch: Euro-Lehrstunde am Sonntag abend

Montag den 26.09.2011

Diese Woche wird spannend für die Entwicklung der Eurokrise. Am kommenden Donnerstag findet im Deutschen Bundestag die wichtige Entscheidung über die Erweiterung des Europäischen Rettungsschirms statt, der unter unsoliden Staatsfinanzen leidenden Eurostaaten Finanzierungssicherheit zusichern soll. Sollte der Bundestag kein positives Votum abgeben, könnte sich Griechenland aller Voraussicht nach nicht mehr an den Märkten finanzieren und würde in die Staatspleite gleiten. Dies hätte die Zahlungsunfähigkeit des Landes zur Folge. Die Entscheidung des Bundestages wird mit Spannung und Dramatik erwartet, denn die Kanzlermehrheit wackelt. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird wohl auf Stimmen der Opposition angewiesen sein um diese Entscheidung in ihrem Sinne durchzupauken. Dies rüttelt an der Standfestigkeit der Bundesregierung.

Angela Merkel über den „Kampf um den Euro“ bei Günther Jauch

Zur drohenden Situation der Zahlungsunfähigkeit Griechenlands und über die bevorstehende Entscheidung des Deutschen Bundestages diskutierte am gestrigen Sonntag abend Günther Jauch in seiner neuen Talkshow in der ARD mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Merkel war einziger Gast in der Sendung, dies hatte sich Jauch immer vorbehalten. Die Bundeskanzlerin nutzte den Soloauftritt um die aktuelle Politik der Bundesregierung volksnah und sehr sachlich darzustellen und zu erklären. Zeitungen schreiben heute über eine Lehrstunde in Sachen Euro. Diesen Anschein hatte die Sendung tatsächlich, denn der Moderator Günter Jauch, den eine Mehrheit der Deutschen im übrigens selbst sofort zum Bundeskanzler wählen würden, fasste die Aussagen der Kanzlerin nach jedem Themenbezirk noch einmal in einfacher Sprache verständlich zusammen. Somit gab ihr Jauch sogar oft Hilfestellung dabei, ihre Messages noch deutlicher zu transportieren und ein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge bei den Zuschauern zu erwecken.

Günther Jauch nur selten hartnäckig

Das Handelsblatt schreibt heute, dass Merkel „souverän und kontrolliert“ wirkte. Dies ermöglichte ihr letztlich auch der Moderator, der nicht häufig kritisch nachfragte, sondern Merkel in den meisten Fällen gewähren ließ. Beispielsweise stellte Jauch fest, dass die Griechen ihre Schulden niemals zurückzahlen werden können. Merkel kommentierte mit „Das mag ihre Ansicht sein“ und führte ihre Argument weiter aus. Insgesamt tatsächlich eine Euro-Lehrstunde, aber auch eine Werbesendung der Kanzlerin.