Bank of Scotland Tagesgeld

Eckdaten zum Tagesgeldkonto der Bank of Scotland

Bank of Scotland Testsieger

  • hohe Zinsen von 0,10% p.a. auf Einlagen bis 500.000,00 €
  • Einlagensicherung bis 250.000 Euro zu 100 Prozent
  • sicheres Online-Banking dank mTan-Verfahren
  • tägliche Verfügbarkeit über das gesamte Guthaben
  • Einheitlicher Zinssatz für Neu- und Bestandskunden


Ihre Vorteile beim Bank of Scotland Tagesgeld

Bis zu 0,10% Zinsen pro Jahr Stand: 21.01.2018 / mehr Details siehe unten

- Garantie der Bank of Scotland, daß der Tagesgeldzins immer oberhalb des EZB-Leitzinssatzes liegt
- Einheitlicher Zinssatz für Neu- und Bestandskunden ab dem ersten Euro
- Hohe Einlagensicherung

Minimaleinlage: 0,00 €

Maximaleinlage: 500.000,00 €

Mindestanlagedauer: -

Der Zinssatz des Bank of Scotland Tagesgeldkontos gilt ohne Einschränkungen ab dem 1. Euro. Für Anlagebeträge über 500.000,00 Euro behält sich die Bank of Scotland die Vergabe eines abweichenden Zinssatzes vor. Hohe technische Sicherheitsstandards machen das Bank of Scotland Tagesgeld zu einer der Empfehlungen der Redaktion.

Bank of Scotland Tagesgeld eröffnen

Zinssätze beim Bank of Scotland Tagesgeld

Mindesteinlage Maximaleinlage Zinsatz p.a. Gültig ab Gültig bis
0,00 €500.000,00 €0,10%--

Stand: 21.01.2018

Bank of Scotland Tagesgeld eröffnen

Einlagensicherung beim Bank of Scotland Tagesgeld

Gesetzliche Sicherung: 85.000 Britische Pfund zu 100 Prozent
Sicherungssystem gesetzlich: Einlagensicherungsfonds FSCS (Financial Services Compensation Scheme)
Höhe zusätzliche Sicherung: 250.000 Euro zu 100 Prozent
Privates Sicherungssystem: Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V.
Bank of Scotland Tagesgeld eröffnen

Weitere Details zum Bank of Scotland Tagesgeld

Zinsgutschrift: jährlich
Zahlungsverkehr möglich: nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: PIN/TAN, mTAN
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: kostenfrei
Kontoführung: kostenfrei
Kontoauflösung: kostenfrei
Bank of Scotland Tagesgeld eröffnen

Das Bank of Scotland Tagesgeld im Test

Seit dem ersten Marktauftritt in Deutschland zählt die Tagesgeldofferte der schottischen Bank zu den besten Angeboten; nicht ohne Grund wurde der Bank of Scotland erst im Januar 2011 durch die Stiften Warentest der Titel “Bester Tagesgeldanbieter” verliehen. Das Besondere am Tagesgeldangebot der Bank of Scotland ist der völlige Verzicht auf klein gedruckte Sonderregelungen, befristete und/oder betraglich limitierte Angebote, unterschiedliche Offerten für Neu- und Bestandkunden und ähnliches. Auch Zinsgarantien für Tagesgeldanlagen sucht der Anleger bei der Bank of Scotland vergeblich. Bei der Bank of Scotland wird der jeweils aktuelle Zinssatz, der aktuell bei 0,10% pro Jahr liegt, ab dem ersten Euro vergütet; Betragsstaffelungen sind nicht üblich.

Anlagebeschränkungen nach oben bestehen nur in so weit, als das Institut sich vorbehält, bei Anlagen ab 500.000,00 € einen individuellen Zinssatz anzubieten. Das Online-Tagesgeldkonto wird kostenlos zur Verfügung gestellt; die Legitimationsprüfung erfolgt im PostIdent-Verfahren. Notwendig ist ein deutsches Girokonto als Referenzkonto, über das alle Auszahlungen gesteuert werden. Einzahlungen sind auch von anderen Konten, aber nicht aus dem Ausland möglich.

Unser Fazit des Tests

So aufwendig und bisweilen auch kompliziert die Kontoeröffnung bei der Bank of Scotland gehandhabt wird, so einfach und überschaubar sind die Konditionen. Bestands- und Neukunden erhalten stets den gleichen Zinssatz. Lediglich die Bonuszahlungen sind neuen Kunden vorbehalten. Ansonsten gibt es diesbezüglich keine Unterschiede. Das ist einer der Gründe, weshalb die Bank of Scotland schon mehrfach als beste Tagesgeldbank ausgezeichnet wurde, unter anderem von der Stiftung Warentest.

Von den hohen Zinsen vergangener Tage ist im Moment allerdings nicht viel geblieben. Den Spitzenplatz im Tagesgeldvergleich musste die schottische Bank abgeben. Das sollte allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich nach wie vor um eines der besten Angebote handelt. Denn hier zählt vor allem der Blick nach vorne. Andere Unternehmen arbeiten mit sehr guten Neukundenkonditionen und schrumpfen den Zins im Anschluss bis auf unter Prozent. Diese Gefahr besteht bei der Bank of Scotland nicht. Sie ist zudem im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken und bietet somit zusätzlich zur gesetzlichen britischen Einlagensicherung auch einen freiwilligen Sicherungsanker.

Sicherheit und Einlagensicherung bei der Bank of Scotland

Da es sich bei der Bank of Scotland um ein britisches Kreditinstitut handelt, kommt dem Thema Sicherheit und Einlagensicherung eine ganz besondere Bedeutung in unserem Test zu. Grundsätzlich sind alle Einlagen pro Kunde bis zu einer Höhe von 85.000 Britische Pfund zu 100 Prozent über den Einlagensicherungsfonds FSCS (Financial Services Compensation Scheme) abgesichert. Seit September 2011 ist die Bank of Scotland darüber hinaus Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V., welcher Einlagen bis 250.000 Euro zu 100 Prozent absichert. Die Geldanlage auf einem Tages- oder Festgeldkonto der Bank of Scotland kann daher als genauso sicher wie bei einem inländischen Kreditinstitut angesehen werden.

Über die Bank of Scotland

Die Bank of Scotland, ein seit 1695 bestehendes Finanzinstitut, gehört seit 2009 zur Lloyds Bank Group, einer der weltgrößten Bankengruppen. Die Namensähnlichkeit macht den Hinweis erforderlich, dass zwischen der Bank of Scotland und der krisengeschüttelten, mittlerweile teilverstaatlichten Royal Bank of Scotland keine Verbindung besteht. Die Bank of Scotland steht deutschen Anlegern seit Mitte 2008 mit Festgeld- und Tagesgeldangeboten zur Verfügung. Diese Produkte werden ausschließlich online angeboten.

Tagesgeld der Bank of Scotland eröffnen

Der Weg zum Tagesgeldkonto der Bank of Scotland unterscheidet sich ein wenig von dem anderer Banken:

  • Klicken Sie zunächst auf „Bank of Scotland Tagesgeld eröffnen“ und auf der folgenden Seite auf „Konto eröffnen“. Dadurch kommen Sie direkt zum Formular für das Tagesgeldkonto.
  • Benötigt werden die gängigen Informationen: Name, Beruf, Nationalität, Geburtsdatum, Geburtsort, Anschrift inklusive Bundesland und die Kontaktdaten für das Onlinebanking (E-Mail-Adresse, Mobilfunk-Vorwahl und Mobilfunk-Rufnummer – die Handynummer ist extrem wichtig, weil die Bank of Scotland mit dem mobileTAN-Verfahren arbeitet und sämtliche Transaktionsnummern ausschließlich auf das Handy schickt).
  • Um sich später in das Konto einloggen zu können, muss der Kunde einen Benutzernamen festlegen, der aus Buchstaben und Zahlen besteht.
  • Punkt drei auf der Liste sind die Bankdaten für das Referenzkonto. Gleichzeitig kann ein erster Einzahlungsbetrag vereinbart werden.
  • Auf der folgenden Seite werden die Daten noch einmal zusammengefasst. Nachdem die Vertragsbedingungen bestätigt wurden, kann das Konto eingerichtet werden.
  • Dazu stellt die Bank of Scotland lediglich einen Postident-Coupon zur Verfügung. Einen schriftlichen Kontoeröffnungsbeleg, der unterschrieben werden muss, gibt es nicht.
  • Mit dem Coupon und dem Ausweis (möglich sind auch Reisepass oder Meldebestätigung) geht es dann zur nächsten Postfiliale, wo der Mitarbeiter alle für das Postident-Verfahren nötigen Schritte einleitet.
  • Sobald die Postident-Papiere bei der Bank of Scotland vorliegen, wird das Referenzkonto geprüft. Dafür wird dem Konto ein Testbetrag gutgeschrieben und später wieder abgebucht. Dieser Betrag muss notiert werden, weil er später bei der Kontoaktivierung benötigt wird.
  • Gleichzeitig verschickt die Bank of Scotland eine E-Mail und bittet darum, das Tagesgeldkonto zu aktivieren.
  • Nach Eingabe des Benutzernamens wird das Aktivierungskennwort per SMS mitgeteilt. Danach kann ein persönliches Kennwort festgelegt werden. Zudem verlangt die Bank of Scotland, dass für das Online- und für das Telefonbanking Sicherheitsfragen eingerichtet werden, die später die Sicherheit beim Einloggen erhöhen.

Bank of Scotland Tagesgeld eröffnen

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *