Consorsbank Depotwechsel

Eckdaten zum Consorsbank Depotwechsel-Angebot

Depotwechsel_Logo_120x60

  • Bis zu 2,00% Zinsen p.a. aufs Tagesgeld für Beträge bis 20.000 Euro
  • 12 Monate Zinsgarantie für Neukunden
  • Einlagensicherung bis 120 Millionen Euro
  • kostenloser Depotwechsel
  • tägliche Verfügbarkeit über das gesamte Guthaben
  • vierteljährliche Zinsgutschrift

Seit dem 8. Dezember 2014 hat die Cortal Consors einen neuen Namen: Consorsbank!


Ihre Vorteile beim Consorsbank Depotwechsel

Bis zu 2,00% Zinsen pro Jahr Stand: 22.04.2018 / mehr Details siehe unten

- hohe Tagesgeldzinsen in unserem Vergleich
- bei Depotübertrag von mind. 6.000 Euro: 12 Monate lang für bis zu 20.000 Euro garantiert
- kostenlose Kontoführung
- kostenloses Wertpapierdepot bei einem der führenden Onlinebroker

Minimaleinlage: 0,00 €

Maximaleinlage: unbegrenzt

Mindestanlagedauer: -

Die Kombination aus hohen Tagesgeldzinsen mit zwölfmonatiger Zinsgarantie für bis zu 20.000 Euro und kostenlosem Depot in Verbindung mit der hohen Einlagensicherung von 120 Millionen Euro pro Kunde machen das Consorsbank Depotwechsel-Angebot zu unserer Empfehlung, wenn es um eine Kombination aus Depot und Tagesgeldkonto geht.

Hinweis: Dieses Angebot gilt für alle Privatkunden, die in den letzten 6 Monaten kein Konto oder Depot bei der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland geführt haben. Dazu gehören die Marken Consorsbank und DAB Bank.

Consorsbank Depotwechsel eröffnen

Zinssätze beim Consorsbank Depotwechsel

Mindesteinlage Maximaleinlage Zinsatz p.a. Gültig ab Gültig bis
0,00 €20.000,00 €2,00%-12 Monate
0,00 €20.000,00 €0,05%13 Monate-
20.000,01 €250.000,00 €0,05%--
250.000,01 €unbegrenzt0,00%--

Stand: 22.04.2018

Consorsbank Depotwechsel eröffnen

Einlagensicherung beim Consorsbank Depotwechsel

Gesetzliche Sicherung: 100.000 Euro zu 100 Prozent
Sicherungssystem gesetzlich: Fonds de Garantie des Dépôts
Höhe zusätzliche Sicherung: 120 Millionen Euro
Privates Sicherungssystem: Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V.
Consorsbank Depotwechsel eröffnen

Weitere Details zum Consorsbank Depotwechsel

Zinsgutschrift: vierteljährlich
Zahlungsverkehr möglich: nein, aber Wertpapiertransaktionen
Transaktionswege: Online-Banking, Brief, Fax oder Telefon
Zugangsverfahren Online-Banking: PIN/TAN, iTAN, mTAN, HBCI
Gültig für: Neukunden
Kontoeröffnung: kostenfrei
Kontoführung: kostenfrei
Kontoauflösung: kostenfrei
Consorsbank Depotwechsel eröffnen

Das Consorsbank Depotwechsel-Angebot im Test

Mit bis zu 2,00% Zinsen p.a. ist das Consorsbank Depotwechsel-Angebot derzeit der Testsieger in unserem Tagesgeldvergleich bei den Kombiprodukten. Die 2,00% Zinsen p.a. aufs Tagesgeld gibt es bei vollständigem Depotwechsel – und das 12 Monate lang garantiert. Die Bedingungen zum Erhalt der 2,00% Zinsen p.a. sind überschaubar. Consorsbank schreibt dazu: "…Sie erhalten die 2,00% Zinsen p.a., wenn Sie innerhalb von 3 Monaten nach Kontoeröffnung ein Wertpapierdepotvolumen in Höhe von mindestens 6.000 Euro übertragen und bis zum Ablauf der Sonderverzinsung (12 Monate gesamt; beginnend mit der vollständigen Kontoeröffnung) gehalten wird. Das Depot bei der bisherigen Bank, aus dem die Wertpapiere übertragen wurden, muss geschlossen werden (vollständiger Depotwechsel)…". Schließen Sie ihr bisheriges Depot nicht, gibt es immerhin noch 1,50 % Zinsen p.a. – auch das ist ein sehr hoher Tagesgeldzins. Das Depotwechsel-Angebot gilt für Einlagen bis 20.000 Euro auf dem Tagesgeldkonto. Darüber hinausgehende Einlagen werden mit dem variablen Tagesgeld-Zinssatz verzinst, der auch für Bestandskunden gilt.

Die Kontoführung des Tagesgeldkontos ist bei Consorsbank grundsätzlich kostenlos.Der besondere Vorteil beim Tagesgeld ist, dass das angesparte Geld jederzeit verfügbar ist. Der gewünschte Betrag kann einfach auf das Verrechnungskonto übertragen werden. Einzahlungen können bargeldlos von jedem deutschen Konto vorgenommen werden. Das Guthaben auf dem Tagesgeldkonto wird taggenau abgerechnet. Die Zinsen werden immer zum Ende des Quartals für das vorangegangene Kalenderquartal auf dem Konto gutgeschrieben.

In unserem Test können wir das Depotwechsel-Angebot von Consorsbank für alle Anleger empfehlen, die mit ihrem bisherigen Broker unzufrieden sind und zu einem der führenden Online-Broker wechseln wollen. Für diese Anleger stellt das Depotwechsel-Angebot von Consorsbank den Testsieger in unserem Tagesgeld-Vergleich dar – gemessen an der Höhe der Tagesgeldzinsen.

Unser Fazit des Tests

Verbraucherschützer sprechen bei Offerten wie der von Consorsbank gerne von Lockangeboten. Hintergrund: Es geht nicht nur um Tagesgeld, sondern auch um einen Depotwechsel, der für die Top-Konditionen vorausgesetzt wird. Das heißt, Sparer müssen erst ein bestehendes Depot zu Consorsbank übertragen und es komplett auflösen, um in den Genuss der überragend hohen Tagesgeldzinsen zu kommen. Da Consorsbank keinen Hehl um die Bedingungen macht, ist auch nichts dagegen einzuwenden. Statt die Vorgaben im Kleingedruckten zu verstecken, werden sie ausführlich erläutert – und zwar Punkt für Punkt. Von daher ist die Kombination aus Tagesgeld und Depot – inklusive Depotwechsel – durchaus legitim und der Vorwurf Lockangebot haltlos.

Die Konditionen gelten allerdings nicht dauerhaft, sondern sind zeitlich begrenzt. Auch beim Anlagebetrag zieht Consorsbank eine Grenze. Ob es sich auch im Anschluss an die Aktionszinsen lohnt, Tagesgeld bei Consorsbank zu investieren, steht auf einem anderen Blatt. Die Eckdaten passen jedenfalls: Die Zinsen werden quartalsweise gutgeschrieben und die Einlagen sind perfekt geschützt (gesetzlich und freiwillig über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken). Gewöhnungsbedürftig ist lediglich, dass Sparer kein Verrechnungs- bzw. Referenzkonto benennen können. Stattdessen wird ein kostenloses Verrechnungskonto eingerichtet.

Sicherheit und Einlagensicherung bei Consorsbank

Da es sich bei Consorsbank um ein französisches Kreditinstitut handelt, kommt dem Thema Sicherheit und Einlagensicherung eine ganz besondere Bedeutung in unserem Test zu. Grundsätzlich sind alle Einlagen pro Kunde bis zu einer Höhe von 100.000 Euro zu 100 Prozent über den Fonds de Garantie des Dépôts abgesichert. Darüber hinaus ist Consorsbank Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V., welcher Einlagen bis 120 Millionen Euro absichert. Die Geldanlage auf dem Tagesgeldkonto von Consorsbank kann daher als genauso sicher wie bei einem inländischen Kreditinstitut angesehen werden.

Über Consorsbank

Die Direktbank Consorsbank ist ein Unternehmen von BNP Paribas. Sie entstand durch den Zusammenschluss des deutschen Online-Brokers Consors und der französischen Onlinebank Cortal. Consorsbank hat sich in Europa zu einer der führenden Direktbanken mit 1,1 Millionen Kunden entwickelt. Das Unternehmen bietet neben dem attraktiven Tagesgeldkonto auch Girokonten, alle Varianten des Wertpapierhandels und produktunabhängige Vermögensberatungen an.

Depotwechsel-Angebot mit Tagesgeldkonto bei Consorsbank eröffnen

Die grundlegenden Informationen für das Tagesgeld und das Depot müssen bei Consorsbank online eingegeben und dann von Hand ergänzt werden.

  • Auf die Seite von Consorsbank gelangen Sie durch einen Klick auf das Feld "Cortal Consors Depotwechsel eröffnen". Dort geht es weiter mit "Konto eröffnen".
  • Im ersten Schritt stehen – wie bei fast allen Banken – die persönlichen Daten im Fokus. Consorsbank benötigt von Ihnen folgende Informationen: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Geburtsname, Geburtsdatum, Familienstand, Staatsangehörigkeit, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land, E-Mail, Telefon privat (geschäftlich, mobil und Fax sind freiwillige Angaben), den Beruf, die Branche, das durchschnittliche Jahresnettoeinkommen und das liquide Vermögen. Darüber hinaus kann ein zweiter oder ein minderjähriger Antragsteller hinzugefügt werden.
  • Der zweite Menüpunkt im Rahmen der Kontoeröffnung befasst sich mit den finanziellen Aspekten. Sie müssen Consorsbank den Hauptzweck der Geschäftsverbindung nennen und Ihre Kenntnisse und Erfahrungen im Wertpapierhandel mitteilen. Das ist nötig, weil mit dem Tagesgeldkonto ein Depot eröffnet wird. Hier geht es in erster Linie um die Risikoklassen. Deshalb geben Sie hier bitte ehrliche Antworten. Abschließend müssen Sie noch den Geschäftsbedingungen und den Fernabsatzvorschriften zustimmen.
  • Danach fasst Consorsbank alle Informationen auf einer Seite zusammen. Das Unternehmen schreibt: „Bitte prüfen Sie Ihre Eingaben.“
  • Wenn Sie die Daten bestätigen, wird der Antrag verschickt. Die Papiere kommen dann per Post.
  • Sobald Sie die Antragsunterlagen erhalten haben, kontrollieren Sie bitte, ob alles stimmt, und unterschreiben die Papiere. Das Formular für den Depotwechsel müssen Sie ebenfalls ausfüllen und unterschreiben, wenn Sie von den Aktionszinsen profitieren möchten. Die Unterlagen stecken Sie dann in einen Umschlag.
  • Mit dem Postident-Coupon, den Consorsbank Ihnen geschickt hat, dem Umschlag (mit den Papieren) und Ihrem gültigen Personalausweis müssen Sie dann nur noch das Postident-Verfahren bei einem Postamt erledigen.
  • Die Ausweisdaten werden bei notiert und von Ihnen per Unterschrift per Unterschrift bestätigt.
  • Nachdem Consorsbank den unterschriebenen Antrag bearbeitet hat, erhalten Sie die Zugangsdaten und alle weiteren Informationen.

Consorsbank Depotwechsel eröffnen

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Depotwechsel_160x600