GEFA Bank SparKonto

Eckdaten zum GEFA Bank SparKonto

GEFA SPARKONTO

  • 0,30% Zinsen p.a. ab dem ersten Euro
  • Mindesteinlage nur 1,00 €
  • Einzahlungen in beliebiger Höhe möglich
  • Bis zu 2.000,- Euro pro Monat direkt verfügbar
  • Jährliche Zinsgutschrift am 31.12 oder am Tag der Vertragsbeendigung
  • Keine Kontoführungsgebühren oder sonstige Kosten
  • GEFA Tagesgeldkonto mit Top-Verzinsung inklusive
  • Einlagensicherung bis zu 107.291.000 Euro pro Kunde


Ihre Vorteile beim GEFA Bank SparKonto

Bis zu 0,30% Zinsen pro Jahr Stand: 22.04.2018 / mehr Details siehe unten

- Keine Maximaleinlage.
- Bis zu 2.000 Euro pro Kalendermonat ohne Kündigungsfrist verfügbar.
- Spareinlagen sind bis 107.291.000 Euro pro Kunde abgesichert.

Minimaleinlage: 1,00 €

Maximaleinlage: unbegrenzt

Mindestanlagedauer: -

Mit dem GEFA SparKonto werden Ihre Sparreserven solide verzinst. Sie behalten volle Flexibilität, da jederzeit über bis zu 2.000 Euro pro Kalendermonat ohne Kündigungsfrist verfügt werden kann. Höhere Beträge unterliegen einer 3-monatigen Kündigungsfrist.
Die GEFA BANK GmbH ist seit mehr als 60 Jahren als mittelständiges Unternehmen am Markt. Seit dem Jahr 2001 gehört die GEFA zur französischen Großbank Société Générale.

GEFA Bank SparKonto eröffnen

Zinssätze beim GEFA Bank SparKonto

Mindesteinlage Maximaleinlage Zinsatz p.a. Gültig ab Gültig bis
0,00 €unbegrenzt0,30%--

Stand: 22.04.2018

GEFA Bank SparKonto eröffnen

Einlagensicherung beim GEFA Bank SparKonto

Gesetzliche Sicherung: 100.000 Euro zu 100 Prozent
Sicherungssystem gesetzlich: Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH
Höhe zusätzliche Sicherung: 107.291.000 Euro
Privates Sicherungssystem: Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V.
GEFA Bank SparKonto eröffnen

Weitere Details zum GEFA Bank SparKonto

Zinsgutschrift: jährlich
Zahlungsverkehr möglich: nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: mTAN
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: kostenfrei
Kontoführung: kostenfrei
Kontoauflösung: kostenfrei
GEFA Bank SparKonto eröffnen

Das GEFA Bank SparKonto im Test

Wer auf der Suche nach einem renditestarken und sicheren Anlagekonto ist, sollte einen Blick auf das GEFA SparKonto riskieren. Das Angebot der GEFA Bank punktet mit 0,30% Zinsen p.a. ab dem ersten Euro, kostenloser Kontoführung sowie hoher Flexibilität. Anleger können, im Gegensatz zum Festgeld, die Einlage jederzeit erhöhen und pro Kalendermonat über Beträge bis zu 2.000,- Euro frei verfügen. Für größere Summen gilt eine übliche Kündigungsfrist von 3 Monaten. Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich oder sobald der Vertrag endet. Einen Extra-Pluspunkt vergeben wir für das GEFA Bank Tagesgeld, welches als Referenzkonto dient. Jenes ist ebenfalls überdurchschnittlich verzinst und gehört zu den besten Angeboten im Vergleich.

Unser Fazit des Tests

Die GEFA Bank bietet mit ihrem SparKonto Top-Konditionen, und das schon ab dem ersten Euro. Einzig der Umstand, dass monatlich über maximal 2.000 Euro verfügt werden kann – die typische Einschränkung bei Sparbüchern – trübt das Bild ein wenig. Nichtsdestotrotz handelt es sich um ein sehr gutes Produkt für alle, die ihr Kapital gut verzinst und sicher verwahrt wissen wollen. Möchte man flexibler über die Ersparnisse verfügen können, bietet sich das GEFA Bank Tagesgeldkonto an, das automatisch mit dem SparKonto eingerichtet wird und als Referenzkonto dient.

So klar, wie die Bedingungen für das Sparprodukt formuliert sind, so klar präsentiert sich auch die Internetseite der Bank. Sie informiert ausführlich über das SparKonto und die Konditionen. Fragen bleiben dabei keine offen, zumal es einen sehr gut strukturierten Serviceteil auf der Seite gibt. Dieses Bemühen um einfache Strukturen zieht sich durch das gesamte Angebot bis hin zu den Antragsformularen. Sie sind absolut schnörkellos und zeigen Neukunden Punkt für Punkt den Weg auf. Bleibt noch der Hinweis auf die Sicherheit der Einlagen: Dank der Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken sind bis zu 250.000 Euro je Kunde bestens geschützt.

Sicherheit und Einlagensicherung bei der GEFA Bank

Anleger bei der GEFA Bank müssen sich keine Gedanken um ihr Geld machen. Das Finanzinstitut schützt die Einlagen von Privatkunden durch eine Mitgliedschaft im 107.291.000 Euro jeweils bis zu einer Höhe von Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V.. Bis zu dieser Grenze ist das GEFA Sparkonto uneingeschränkt empfehlenswert. Zusätzlich gilt natürlich auch die gesetzliche Einlagensicherung über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH welche pro Sparer bis zu 100.000 Euro zu 100 Prozent absichert.

Über die GEFA Bank

Von einer Anlage bei der GEFA Bank profitieren nicht nur Sparer, sondern auch mittelständische Unternehmen. So bietet das Finanzinstitut für Privatkunden attraktiv verzinste Anlageprodukte und investiert das Geld parallel in den deutschen Mittelstand. Die GEFA Bank GmbH unterstützt die heimische Wirtschaft auf diese Weise seit mehr als 60 Jahren durch intelligente und nachhaltige Kredit- bzw. Investitionsfinanzierungen. Sicherheit, Transparenz und Verantwortung gehören zu den Stärken der GEFA Bank.

So eröffnen Sie das GEFA Bank SparKonto

Die GEFA Bank macht es Neukunden sehr leicht, das SparKonto zu eröffnen:

  • Der Hinweis "GEFA Bank SparKonto eröffnen" weist Ihnen den Weg zum Angebot. Per Mausklick gelangen Sie auf die Seite der Bank. Dort finden Sie den Link: "Jetzt Konto eröffnen".
  • Es folgt eine Seite, auf der alle Informationen, die für die Kontoeröffnung nötig sind, abgefragt werden. Insgesamt sind es nur vier Schritte, die erforderlich sind, um das SparKonto der GEFA Bank einzurichten. Welche das sind, darüber informiert das Unternehmen auf der Antragsseite: Kontoantrag ausfüllen, zu Hause unterzeichnen, per Post zurücksenden, einzahlen und profitieren.
  • Punkt eins auf der Liste ist damit der Antrag. Er gliedert sich in vier Abschnitte.
  • Den Anfang machen die Angaben zum gewünschten Produkt. Wählen Sie hier "SparKonto". Zudem muss der Anlagebetrag genannt werden.
  • Weiter geht es mit den persönlichen Daten: Anrede, Titel, Vor- und Nachname, Geburtsdatum, -name und -ort, das Geburtsland, der Familienstand, der Wohnsitz, die Staatsangehörigkeit, Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort, die Mobilfunknummer (wird für das mobile-TAN-Verfahren benötigt), Telefon, Erreichbarkeit, E-Mail und Beruf.
  • Danach fragt das Unternehmen nach dem Referenzkonto (Inhaber, Kontonummer und Bankleitzahl) und erklärt abschließend den rechtlichen Rahmen der Kontoeröffnung.
  • Die Folgeseite dient der Kontrolle aller Daten. Hier werden die vorher eingegebenen Informationen zusammengefasst. Haben sich keine Fehler eingeschlichen, müssen Sie den Antrag nur noch absenden.
  • "Wir schicken Ihnen alle Unterlagen zu. So können Sie alles noch einmal in Ruhe prüfen und unterschreiben", erklärt die GEFA Bank das weitere Vorgehen.
  • Mit den Papieren erhalten Sie einen Postident-Coupon. Diesen Coupon, den unterschriebenen Antrag und Ihren gültigen Personalausweis (oder Reisepass oder Meldebescheinigung) nehmen Sie mit zur Post. Dort wird das Postident-Verfahren durchgeführt.
  • Die Mitarbeiter tragen die Ausweisdaten in ein Formular ein. Diesen Beleg müssen Sie unterschrieben, ehe er zusammen mit dem Antrag an die GEFA Bank geschickt wird.
  • Kurz darauf erhalten Sie ihre Kontodaten und zahlen den im Antrag vereinbarten Anlagebetrag auf das SparKonto ein.

GEFA Bank SparKonto eröffnen

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


GEFA SPARKONTO